Zurück zur Startseite
Navigationslinks überspringen Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Navigationslinks überspringen
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 59: "Zwischen Barweiler und Adenau - Wanderoase nahe des Nürburgrings"
Navigationslinks überspringen
Zwischen Barweiler und Adenau - Wanderoase nahe des Nürburgrings
LandDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KreisKreis Ahrweiler
RegionAhrtal
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourEintagestour
Schwierigkeitsgradmittel
Frequentierunggering
Länge der Strecke17 km
Zeitdauer ohne Pausen4 h
Höhendifferenz440 m
Tourenbeschreibung

Wer einen Blick auf die Karte wirft, wird sehen, dass der Nürburgring ziemlich nahe an unserer Route liegt. Umso verblüffender dann die Atmosphäre dieser Tour: Kaum haben wir den Parkplatz an der belebten B 258 verlassen, durchwandern wir eine einsame Landschaft und werden nur bei der Überquerung einiger weniger Landstraßen und oberhalb von Adenau kurz an die Zivilisation erinnert.

 

Die Tour stellt mit ihren 17 km und 440 Höhenmetern nur mäßige Anforderungen, zumal sie kaum wirklich anstrengende Aufstiege enthält. (Für zwei steile Passagen haben wir Alternativen angegeben.) Auch bei mittlerer Kondition lassen sich ihre Schönheiten genießen. Die Barweiler Mühle liegt ideal, wenn man vor dem letzten Aufstieg noch einkehren möchte; aber beachten Sie die Öffnungszeiten!

 

Die Wanderung führt zunächst hinunter zum Wirftbach, dann aufwärts durch den Honerather Wald. Zwischen Wimbach und Honerath halten wir uns Richtung Adenau und genießen wiederholt eine traumhafte Rundumsicht; besonders die Nürburg und die Hohe Acht ziehen immer wieder die Blicke auf sich. Kurz hinter Adenau wenden wir uns allmählich wieder in die Gegenrichtung: Vorbei an einer schönen Teichlandschaft steigen wir durch ein einsames Bachtal geruhsam nach oben, nach der Überquerung der L 10 geht es auf der anderen Seite ebenso idyllisch wieder abwärts, bis wir erneut den Wirftbach erreichen und an seinem Ufer bald zur einsam gelegenen Barweiler Mühle gelangen. Der anschließende sanfte Aufstieg ist mit seinen Wiesenwegen und weiten Fernblicken noch einmal charakteristisch für diese Wanderung.

 

Wer diese Runde ohne GPS-Gerät gehen möchte, sollte sehr geübt im Kartenlesen sein: Mehrfach gibt es Richtungsänderungen an Stellen, die schwer präzise zu beschreiben sind. Und selbst wo man sich auf markierten Wegen befindet, fehlen oft die Markierungen an entscheidenden Stellen. Wir versuchen in der Beschreibung der Streckenabschnitte unser Bestes, um Ihnen Irrwege zu ersparen.

 

Kartenmaterial: Hocheifel Nürburgring, Oberes Ahrtal (1:25.000), Wanderkarte Nr. 11 des Eifelvereins

 

Einen ausführlichen Erlebnisbericht mit schönen Bildern zu dieser Tour finden Sie auf der ansprechenden und sehr informativen Webseite WandernBonn unserer Wanderfreundin Angelica Hocke.

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Befestigte und unbefestigte Wege und Pfade, kurze Asphaltstücke. Bei den unbefestigten Wegen handelt es sich mehrfach um sehr schöne Graswege. Einige Passagen können durch Holzarbeiten oder Viehtrieb matschig und mühsam zu begehen sein.

 

Die Aufstiege sind mäßig anstrengend, allerdings waren bei unseren Begehungen (Mai 2010) einzelne Passagen durch Windbruch erschwert.

Ausrüstung

Feste Schuhe und Proviant für die gesamte Strecke. Zur Barweiler Mühle kommt man erst nach 14,6 km; wer dort einkehren möchte, sollte sich wegen der unregelmäßigen Öffnungszeiten telefonisch informieren, um sicher zu gehen.

Anreise

Auf der B 258, von Blankenheim kommend, in Barweiler an zwei Tankstellen vorbei; mehrfach geht es links in den Ort ab. Man bleibt aber auf der B 258, bis links ein großes Bruchsteingebäude, der Agnesenhof, auftaucht. Gleich dahinter biegt man links ab (keine Anzeigetafel!) und landet direkt auf dem Parkplatz (gleich daneben ein Schild: „Adenau 7 km“).

 

Noch schwieriger ist es, wenn man von Adenau bzw. vom Nürburgring kommt: Die erste Abfahrt nach Barweiler nehmen; aber auch von dieser Seite wird man durch kein Schild geleitet. (Navi: Barweiler, Nordstraße.)

 

Einfachste Zufahrt von Adenau auf der K 18 über Wimbach. Die Straße endet direkt am Parkplatz Nordstraße.

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.35529°

Längengrad (OST): 6.87398°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in den gelben Bereich (dd.ddddd°) der Webseite  GPS Geoplaner ein und klicken Sie dann auf den Button mit der Bezeichnung "OK". Im Anschluss daran werden die GEO-Koordinaten automatisch in alle gängigen Formate umgerechnet.

Extreme Tiefster Punkt: 302 m , Höchster Punkt: 495 m
Maximale Steigung: 19 % , Maximales Gefälle: 16 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 40 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 4 %
Anteil unbefestigte Wege: 29 % , Anteil befestigte Wege: 55 %
Anteil asphaltierte Wege: 6 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 6 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 0 %
Wegepate:
Rolf Lück
E-Mail:
rolf.lueck@wald-rlp.de
Motivation:
NAE erarbeitet jährlich wunderschöne Wanderwege, was sicherlich sehr aufwendig ist. Die Wege dann auch noch zu betreuen, stelle ich mir fast unmöglich vor. Da ich das NAE - Team hier entlasten möchte, um ihnen mehr Zeit für neue Wege zu geben, möchte ich gerne die Rolle des Wegepaten übernehmen.
23.08.2015: Keine Behinderungen (Wegepate Rolf Lück)

In meiner Eigenschaft als Wegepate bin ich gestern die Tour 59 abgelaufen. Bei wunderschönem Sommerwetter bin ich mit meiner Frau von der Barweiler Mühle aus gestartet. Die Wege waren, bis auf eine Baumkrone auf dem „Eulenweg“ bei Adenau, die aber leicht zu übersteigen ist, frei zu begehen. Zum größten Teil waren sogar die Wiesenwege gemäht. Vor der Barweiler Mühle droht der Weg zu verwildern, was aber z. Zt. noch kein Problem darstellt. Auf der Terrasse der Mühle mit herrlicher Aussicht auf die Teiche liesen wir den Tag ausklingen.

Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: