Zurück zur Startseite
Navigationslinks überspringen Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Navigationslinks überspringen
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 31: "Kesselinger Tal - Hochplateau am Steinerberghaus"
Navigationslinks überspringen
Kesselinger Tal - Hochplateau am Steinerberghaus
LandDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KreisKreis Ahrweiler
RegionAhrtal
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourEintagestour
Schwierigkeitsgradmittel
Frequentierunggering
Länge der Strecke18 km (verkürzte Variante: 11 km)
Zeitdauer ohne Pausen5 h
Höhendifferenz624 m
Tourenbeschreibung

Das Kesselinger Tal ist der stille Star und gleichzeitig die Mittelachse dieser Tour. Wir wandern von Kesseling aus zunächst in einem Halbkreis südlich durch ein Waldstück, das vom Kesselinger-, Weiden- und Dennbach eingegrenzt wird, nach Ahrbrück. Anschließend geht es weiter in nördlicher Richtung, zunächst entlang des Auschsbach bis hinauf zum Steinerberghaus und von dort wieder durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt. Wir müssen zwei recht anspruchsvolle Anstiege bewältigen, erhalten dafür aber auch auf beiden Seiten wunderschöne Aussichten auf die jeweils andere Talseite. Der Steinerberg ist sicherlich der eigentliche Höhepunkt der Tour: traumhafte Fernsicht und Einkehrmöglichkeit.

 

In der ersten Hälfte der Runde zwischen Kesseling und Ahrbrück erhalten wir wiederholt reizvolle Ausblicke auf Kesseling und den Steinerberg. Eine Steigerung bieten die folgenden Abschnitte: Durch das Auschsbachtal wandern wir 300 Höhenmeter aufwärts, gelangen schließlich auf das Hochplateau des Steinerbergs und können im herrlich gelegenen Steinerberghaus einkehren. Traumblicke auf das Ahrgebirge und zur Hohen Acht.

 

Der Rest der Wanderung ist nur noch Genuss pur: zunächst auf schönem Waldpfad, danach auf unbefestigtem Weg. Ein Rastplatz drängt sich für eine letzte Pause auf, dann geht es nur noch bergab durch offenes Gelände und Wacholderpassagen bis Kesseling.

 

Die gesamte Tour ist mit 18 km nicht gerade kurz, lässt sich aber gut in zwei etwa gleich lange Hälften aufteilen; man nutzt dann den Weg, der zwischen Kesseling und Ahrbrück dem Verlauf des Kesselinger Bachs folgt. Eine bequeme Variante für kurze Tage.

 

Kartenmaterial: Das Ahrtl (1:25.000), Wanderkarte Nr. 9 des Eifelvereins

 

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Auf dieser Wanderung führen uns Pfade und unbefestigte, mit Gras bewachsene Wege zu außergewöhnlich schönen Aussichtspunkten. Dort werden wir reichlich für unsere Anstrengungen belohnt; es müssen nämlich insgesamt mehr als 600 Höhenmeter bewältigt werden.

 

Der einzige Wermutstropfen auf der gesamten Strecke: Bei Ahrbrück legen wir 200 m auf der Autostraße zurück.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und genügend Proviant, falls keine Einkehr gewünscht. Mehrere Bänke mit Aussicht und vor allem das Hochplateau auf dem Steinerberg stellen eindrucksvolle Rastplätze dar.

 

Im Steinerberghaus bekommen Sie außer Kaffee und Kuchen nur einfache Imbisse, als Gratiszugabe allerdings eine traumhafte Lage mit weiter Sicht in Richtung Hohe Acht.

Anreise

Anreise mit dem Auto zum Wanderparkplatz nach Kesseling.

 

Es gibt auch eine gute Alternative mit Bahn und Bus zum Bahnhof Ahrbrück. Von dort fährt der Bus Nr. 812 nur acht Minuten bis Kesseling. Die Bushaltestelle befindet sich direkt an unserem Wanderweg (Bushaltestelle ist in GPS Karte markiert).

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.48302°

Längengrad (OST): 7.02199°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in den gelben Bereich (dd.ddddd°) der Webseite  GPS Geoplaner ein und klicken Sie dann auf den Button mit der Bezeichnung "OK". Im Anschluss daran werden die GEO-Koordinaten automatisch in alle gängigen Formate umgerechnet.

Extreme Tiefster Punkt: 205 m , Höchster Punkt: 524 m
Maximale Steigung: 43 % , Maximales Gefälle: 55 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 90 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 9 %
Anteil unbefestigte Wege: 49 % , Anteil befestigte Wege: 35 %
Anteil asphaltierte Wege: 1 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 6 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 0 %
Wegepate:
Michele Amorosino
E-Mail:
michele.amorosino@gmail.com
Motivation:
Ich komme aus Turin und bin vorher fast jedes Wochenende in den Alpen gewandert. Da die Eifel etwas flacher ist, bin ich auf der Suche nach anspruchsvolleren Touren. Mit der Tour 31 und ihren 624 Höhenmeter (wenn auch über 18 Km verteilt) habe ich jetzt eine davon gefunden. Die Hütte am Steinerberg Plateau erinnert mich an die Wanderhütten in den Alpen. Von dem Plateau kann ich außerdem meinen Blick Richtung Aremberg, meine neue Heimat, schweifen lassen. Der Fernblick ist einfach grandios.
29.01.2018: Keine Beeinträchtigung (Wegepate Michele Amorosino)

Ich bin diese Tour heute gewandert und habe keine Hindernisse zu melden. Der Weg war natürlich sehr matschig aber alle Bäume, die wegen des Sturms gefallen sind, sind schon abgeräumt bzw. -gesägt worden.

Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: