Zurück zur Startseite
Skip Navigation Links Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Skip Navigation Links
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 53: "Höhen- und Tälerwanderung abseits der Ahr bei Staffel"
Skip Navigation Links
Höhen- und Tälerwanderung abseits der Ahr bei Staffel
LandDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KreisKreis Ahrweiler
RegionAhrtal
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourEintagestour
Schwierigkeitsgradschwer
Frequentierunggering
Länge der Strecke26 km (verkürzte Variante: 18 km)
Zeitdauer ohne Pausen8 h
Höhendifferenz986 m
Tourenbeschreibung

Hier kann man ohne Übertreibung von einer knackigen Tour sprechen. Mehrfach wurde der Wunsch an uns herangetragen, auch richtig lange Wanderungen anzubieten; diese ist nicht nur lang, sondern auch aufgrund der nahezu 1000 Höhenmeter recht anstrengend. Allerdings kann sie gekürzt bzw. in Etappen aufgeteilt werden. Wir weisen bei der Beschreibung der Streckenabschnitte darauf hin.

 

Wir wandern zunächst am oberen Rand des Heckenbachtals von Staffel nach Niederheckenbach. Hier beginnt ein langer Anstieg Richtung Cassel; aber bevor dieser Ort noch sichtbar ist, geht es den Bockshahn entlang und vorbei an der „Teufelsburg“ und einem eindrucksvollen Steinkreuz hinunter nach Oberheckenbach. Nach einem weiteren Anstieg durchqueren wir ein herrliches Stück Wacholderheide, ehe wir wieder abwärts ins Tal des Staffeler Bachs wandern. Von dort steigen wir ein weiteres Mal an, diesmal nach Norden ins Ahrgebirge. Wer dieses Gebiet vorwiegend vom Ahrtal aus kennt, wird überrascht sein, wie aufgefächert es ist und welche ständig wechselnden Landschaften man durchwandert. Dazu gehört allerdings auch, dass wir noch einmal tief hinunter in ein Seitental des Staffeler Bachs und anschließend wieder deutlich bergauf müssen, ehe wir von einer schönen Hochebene weit hinunter nach Staffel absteigen.

 

Die zahlreichen Fotos zu dieser Tour, die ein eindrucksvolles Bild der Wegstrecke vermitteln sollen, stammen nicht von einer einzigen Begehung. Sie sind alle im Winter gemacht, zum Teil im Abstand von wenigen Tagen, aber bei sehr unterschiedlicher Schneelage.

 

Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit, und auch für eine Einkehr nach der Tour muss man ein bisschen Fahrt in Kauf nehmen (s. Gastrovorschläge).

 

Kartenmaterial: Das Ahrtal zwischen Schuld und Bad Bodendorf (1:25.000), Wanderkarte Nr. 9 des Eifelvereins

 

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Wie bei einer so langen Wanderung nicht anders zu erwarten, wechseln die Wegbeschaffenheiten. Unbefestigte und befestigte Wege überwiegen, dazwischen gibt es kurze Pfadpassagen. Bald nach Beginn des letzten Aufstiegs muß die Wanderung für kurze Zeit auf befestigten Wegen in langen Zickzacks bewältigt werden, sofern man nicht rabiat abkürzt (was im Winter teilweise möglich war). Die Waldwege können stellenweise recht zerwühlt sein.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es – trotz unserer Bemühungen, die einzelnen Streckenabschnitte nachvollziehbar zu beschreiben – schwierig sein dürfte, diese Strecke ohne GPS-Gerät zu wandern. Manche Abzweige und Passagen, besonders im zweiten Streckenabschnitt, sind schwer zu finden bzw. nicht leicht als Weg zu identifizieren.

Ausrüstung

Feste Schuhe und Proviant, da es auf der gesamten Strecke keine Einkehrmöglichkeit gibt.

Das Mitnehmen einer Picknickdecke ist zu empfehlen, da es erst im letzten Streckenabschnitt einige Bänke gibt.

Anreise

Mit dem Auto auf der L 85 von Ahrbrück durch das Kesselinger Tal bis Staffel. Kurz nach dem Ortsschild links ein großer Parkplatz.

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.48225°

Längengrad (OST): 7.05115°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in der Webseite  GPS Geoplaner ein und lassen Sie das GPS-Format dort umrechnen.

Extreme Tiefster Punkt: 268 m , Höchster Punkt: 602 m
Maximale Steigung: 18 % , Maximales Gefälle: 21 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 60 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 9 %
Anteil unbefestigte Wege: 34 % , Anteil befestigte Wege: 52 %
Anteil asphaltierte Wege: 2 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 3 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 0 %
Wegepate:
Udo Kurzhöfer
E-Mail:
ukurzhoefer@hotmail.com
Motivation:
Die Touren von NATUR AKTIV ERLEBEN sind erstklassig erkundet und dokumentiert. Die Funktion als Wegepate gibt mir die Chance, dieses Projekt aktiv zu unterstützen.
26.05.2019: Keine Beeinträchtigung (Wegepate Udo Kurzhöfer)

Ich habe die Tour Nr. 53 am 26. Mai kontrolliert. Die komplette Tour ist einwandfrei begehbar. Folgende Anmerkungen :

1) Es gibt einige umgefallene Bäume auf der Strecke, diese lassen sich aber leicht umgehen.

2) Die Strecke ist teilweise etwas zugewachsen, Zeckenschutz empfehlenswert (Chemie oder Beinkleid).

Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: