Zurück zur Startseite
Navigationslinks überspringen Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Navigationslinks überspringen
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 64: "Rureifel: Klares Wasser, enge Pfade, schroffe Felsen, luftige Höhen"
Navigationslinks überspringen
Rureifel: Klares Wasser, enge Pfade, schroffe Felsen, luftige Höhen
LandDeutschland
BundeslandNordrhein-Westfalen
KreisKreis Düren
RegionRureifel
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourEintagestour
Schwierigkeitsgradschwer
Frequentierunggering
Länge der Strecke17 km
Zeitdauer ohne Pausen5 h
Höhendifferenz550 m
Tourenbeschreibung

Wer die landschaftlichen Besonderheiten der Rureifel kennenlernen möchte, sollte sich für diese Wanderung zwischen Nideggen und Obermaubach entscheiden. Wir begegnen auf dieser Rundtour vielen Naturschönheiten, die diese Region zu einem der beliebtesten Wanderziele macht.

 

Wir wandern von Anfang an durch eine faszinierende, ständig wechselnde Landschaft, die uns nicht nur mit einer Vielzahl von idyllischen Pfaden und Graswegen verwöhnt, sondern auch immer wieder herrliche Blicke auf eine Region gewährt, die geprägt ist von bunten Wäldern, markanten Felsen und viel Wasser. Man verliebt sich sofort in diese Landschaft, die durch ihre Stille, Weite und intakte, paradiesische Natur Erholung pur verspricht. Felsige Südhänge, schattige Bachtäler, kleine Brückchen, grüne Wiesen und schroffe Felsen machen diese Wanderung zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Und wir sind sicher: Sie werden diese Landschaft zu jeder Jahreszeit genießen.

 

Die Rundtour startet am westlichen Ortsrand von Rath und beschert uns gleich nach wenigen Metern den ersten Aussichtspunkt, von dem aus ein langer, idyllischer Pfad kurvenreich durch eine felsige, waldige Hangpassage führt. Während wir später oberhalb des Staubeckens weiter auf Obermaubach zugehen, genießen wir die weiten Blicke über das Tal und kommen zu einer kleinen Waldkapelle, die eindrucksvoll auf einem vorspringenden Felsen erbaut wurde.

 

Im Ort Obermaubach gibt es einige Einkehrmöglichkeiten, bevor wir unsere Wanderung auf verträumtem Pfad durch das schattige Tal des Dreesbachs bis kurz vor Brandenberg fortsetzen. Von dort aus geht es weiter durch grüne Wiesen und über weite Höhen mit grandiosen Blicken in die Jülicher Börde und Kölner Bucht. Wer den Abstecher zum Aussichtsturm auf dem Burgberg mit einplant, kann sogar aus einer Höhe von über 400 m eine ausgiebige Rundumsicht auf die Eifellandschaft genießen.

 

Der Weg führt nun hinunter zur Rur, wo im Gut Kallerbend eine erneute Einkehr möglich ist. Nach einer Passage entlang der Bahnlinie steigen wir an und kommen wieder in den Wald. Nach einiger Zeit erreichen wir eine imposante Felsenlandschaft mit zahlreichen Bänken und Aussichtspunkten auf abenteuerlichen Felsvorsprüngen. Diese Höhepunkte passieren wir auf einem außergewöhnlich malerischen Pfad, der sich in Hangnähe durch einen lichten Mischwald schlängelt und immer wieder Blicke auf die prächtige Burg Nideggen freigibt. Bevor wir unsere Runde am Parkplatz in Rath schließen, treffen wir noch auf die imposante Felsformation „Hindenburgtor“. Die Wegführung bleibt bis zum Schluss attraktiv und behält fast durchweg ihren pfadartigen Charakter.

 

Die Tour kann wohl auch ohne GPS-Gerät relativ problemlos gegangen werden. Falls Sie trotzdem Schwierigkeiten sehen, schreiben Sie uns. Wir liefern Ihnen gerne zusätzliche Infos, damit Sie diese schöne Runde dennoch erleben können. 

 

Kartenmaterial: Erholungsgebiet Rureifel (1:25.000), Wanderkarte Nr. 2 des Eifelvereins

 

Ein herzliches Dankeschön an Henny und Helmut Andrey vom Eifelverein der Ortsgruppe Obermaubach e.V., die diesen außergewöhnlich schönen Streckenverlauf geplant und uns bei einer gemeinsamen Wanderung vorgestellt haben.

E-Mail: helmut.andrey@t-online.de

 

Einen ausführlichen Erlebnisbericht mit schönen Bildern zu dieser Tour finden Sie auf der ansprechenden und sehr informativen Webseite WandernBonn unserer Wanderfreundin Angelica Hocke.

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

Unser Wanderfreund Michael Waschkau hat zu dieser Tour ebenfalls ein Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen zu dieser Wanderung vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Sehr großer Anteil an Pfaden, die zum Teil ziemlich steil abwärts führen, aber gut begehbar sind; des Weiteren schöne Wiesenwege, kurze Asphaltstrecken. Wenn es stark geregnet hat oder nach der Schneeschmelze, können die Wege teilweise auch matschig sein.

Ausrüstung

Wanderschuhe, evtl. Stöcke für die felsigen Pfade. 

Proviant für eine Tagestour, allerdings sind auch Einkehrmöglichkeiten in Obermaubach und im Gut Kallerbend vorhanden.

Anreise

Mit dem Auto nach Nideggen, von dort auf der K 32 nach Rath. Hier links in den Kapellenweg und dann geradeaus weiter in die Sackgasse „An den Eichen“. An deren Ende liegt der Parkplatz, an dem unsere Tour startet.

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.70273°

Längengrad (OST): 6.46681°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in der Webseite  GPS Geoplaner ein und lassen Sie das GPS-Format dort umrechnen.

Extreme Tiefster Punkt: 161 m , Höchster Punkt: 358 m
Maximale Steigung: 19 % , Maximales Gefälle: 30 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 60 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 36 %
Anteil unbefestigte Wege: 15 % , Anteil befestigte Wege: 36 %
Anteil asphaltierte Wege: 7 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 5 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 1 %
Wegepate:
Michael Waschkau
E-Mail:
m.waschkau@googlemail.com
Motivation:
Ich bin fast jedes Wochenende und in den Ferien unterwegs und habe schon einige Touren erwandert, die auf NAE angeboten werden. Auf meinem blog www.mwhikingtrail.de berichte ich über meine Erfahrungen. Mit meiner Patenschaft möchte ich dieses Portal unterstützen.
12.11.2018: Windbruch (Wegepate Michael Waschkau)

Ungefähr 350 m nach Beginn der Tour ( N50.703570 E6.462571) kommt es wegen Windbruch auf etwa 200 Metern zu Hindernissen! Es besteht jetzt im Herbst auch die Gefahr von herabstürzenden Ästen bei starkem Wind, da einige Bäume nicht den gesündesten Eindruck hinterlassen.

Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: