Zurück zur Startseite
Navigationslinks überspringen Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Navigationslinks überspringen
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 85: "Die Drover Heide - ein Juwel am Rande der Rureifel"
Navigationslinks überspringen
Die Drover Heide - ein Juwel am Rande der Rureifel
LandDeutschland
BundeslandNordrhein-Westfalen
KreisKreis Düren
RegionRureifel
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourHalbtagestour
Schwierigkeitsgradleicht
Frequentierungmittel
Länge der Strecke13 km (verkürzte Variante: 8 km)
Zeitdauer ohne Pausen3 h
Höhendifferenz100 m
Tourenbeschreibung

Wer mit dem Auto von Nordosten durch das flache Land auf Nideggen zufährt, wird kaum auf den Gedanken kommen, sich in unmittelbarer Nähe einer Venn-ähnlichen Landschaft zu befinden. Und doch liegt hier ein Naturschutzgebiet, das mit seinen Heidekraut-, Wiesen- und Waldflächen zum Wandern einlädt und zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten beherbergt.

 

Bereits der Einstieg ist ein Genuss: Wir durchqueren entlang des Drover Bachs das „Nachtigallental“, anschließend ein Waldstück und kommen schnell in das eigentliche Heidegebiet. Dieses umrunden wir gegen den Uhrzeigersinn auf überwiegend unbefestigten Wegen und Pfaden, über Holzstege, wie wir sie vom Venn kennen, und auf herrlichen Graswegen. Mal geht es durch Wald, mal durch offene Heide- und Wiesenlandschaften, die mit Birken, Eichen und Sträuchern durchsetzt sind. Und immer wieder zieht das Heidekraut, besonders während der Blütezeit im August/ September, die Blicke auf sich.

 

Vor allem im zweiten Streckenabschnitt bringen die zahlreichen Tümpel zusätzlich „Leben“ in die Wanderung. Wer sich Zeit nimmt, kann auch ohne biologische Kenntnisse faszinierende Beobachtungen machen. Ein Höhepunkt im doppelten Sinn ist gegen Schluss der Runde der Aussichtshügel, der trotz seiner geringen Höhe einen imponierenden Panoramablick auf die Heide bietet. Abschließend machen wir noch einen kleinen Umweg zum Helje Pötz, einer Quelle, von der aus das Wasser in römischer Zeit unterirdisch durch den Berg geführt wurde – der größte Tunnel aus dieser Epoche nördlich der Alpen!

 

Besonders die Liebhaber kurzer Touren werden ihre Freude an diesem Vorschlag haben: Die Wanderung umfasst nur 12,5 km und weist so gut wie keine Anstiege auf. Auch wer ohne GPS wandern möchte, wird hier auf seine Kosten kommen: Die gesamte Heidelandschaft ist durch Pflöcke mit unterschiedlichen Farben markiert, an denen man sich orientieren kann. Wir geben bei der Beschreibung der Streckenabschnitte diese Farben an. Im Übrigen besteht die Möglickeit, sämtliche gekennzeichneten Wege unter diesem Link herunterzuladen, sodass sich problemlos jede beliebige Route zusammenstellen lässt.

 

Einkehren kann man unterwegs nicht; allerdings befindet sich das Drover Stübchen nur wenige Meter vom Parkplatz entfernt, und wer die kurze Strecke nach Nideggen fährt, kann dort zwischen mehreren Lokalen wählen.

 

Kartenmaterial: Erholungsgebiet Rureifel (1:25.000), Wanderkarte Nr. 2 des Eifelvereins

 

Auf dieses Gebiet hat uns unser Wanderfreund Rudolf Gasper aufmerksam gemacht. Wir danken ihm herzlich für diesen Tipp.

 

Einen ausführlichen Erlebnisbericht mit schönen Bildern zu dieser Tour finden Sie auf der ansprechenden und sehr informativen Webseite WandernBonn unserer Wanderfreundin Angelica Hocke.

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Wege, die teilweise oder ganz mit Gras bewachsen sind, überwiegen; Holzsteige führen wie im Venn über sumpfige Passagen. Hin und wieder befestigte Wege und im Ortsbereich von Drove kurze Asphaltpassagen.

Ausrüstung

Die Route kann auch mit Sportschuhen problemlos gegangen werden.

Anreise

Über die B 56 oder L 249 nach Drove. Durch die Drovestraße in die Wehrstraße; kleiner Parkplatz unmittelbar vor einem Kinderspielplatz.

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.732299°

Längengrad (OST): 6.514807°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in der Webseite  GPS Geoplaner ein und lassen Sie das GPS-Format dort umrechnen.

Extreme Tiefster Punkt: 178 m , Höchster Punkt: 222 m
Maximale Steigung: 9 % , Maximales Gefälle: 7 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 30 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 21 %
Anteil unbefestigte Wege: 62 % , Anteil befestigte Wege: 14 %
Anteil asphaltierte Wege: 0 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 3 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 0 %
Wegepate:
Jon Killingstad
E-Mail:
jonkillingstad@gmail.com
Motivation:
Nicht integrierter Norweger. Mitbürger mit Migrationshintergrund. Oberwanderer bei den Weinwanderern Meisengrund. Habe bis jetzt um die 250 Wanderungen in der Region drauf, bin immer mittwochs unterwegs.
21.03.2019: Keine Behinderungen (Wegepate Jon Killingstad)

Situationsbericht in Fotos

Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: