Zurück zur Startseite
Skip Navigation Links Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Skip Navigation Links
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 93: "Auf verschneiten Wegen zur Hohen Acht"
Skip Navigation Links
Auf verschneiten Wegen zur Hohen Acht
LandDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KreisKreis Ahrweiler
RegionAhrtal
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourEintagestour
Schwierigkeitsgradmittel
Frequentierunggering
Länge der Strecke15 km
Zeitdauer ohne Pausen4 h
Höhendifferenz410 m
Tourenbeschreibung

Die Hohe Acht verbindet man oft mit Schnee und Kälte, immerhin wird dort sogar Wintersport betrieben. Wir stellen hier eine Winterwanderung vor, die alle Liebhaber einsamer Schneelandschaften begeistern wird. Dass die Tour auch zu anderen Jahreszeiten, z.B. an einem farbigen Herbsttag, ebenfalls große Reize hat, sei allerdings gleich hinzugefügt.

 

Wir starten an einem Parkplatz unterhalb der Hohen Acht und wandern zunächst abwärts in den Weiler Hochacht. Nur kurz bleiben wir am Odenbach, queren dann zum Schenkbach und wandern dieses zauberhafte Tal längere Zeit in völliger Einsamkeit abwärts. Kurz vor dem Talausgang wenden wir uns nach Südwesten und queren zurück zum ebenfalls idyllischen Odenbach, an dem wir nun etwas länger bleiben. Schließlich schwenken wir ostwärts, kommen auf die Höhe oberhalb von Kaltenborn (schöner Blick auf das Dorf und seine Umgebung) und schließlich hinunter in den Ort. Von dort queren wir nach Jammelshofen, wo der lange Aufstieg auf die Hohe Acht beginnt; zunächst bei freier Sicht auf einem Balkonweg, dann über wechselnde Waldwege. Ein kurzer Abstecher bringt uns direkt auf die Bergspitze und damit auf die höchste Erhebung der Eifel. Herrliches Panorama von der Aussichtsplattform des Kaiser-Wilhelm-Turms! Schließlich geht es mit vielen Richtungswechseln hinunter zum Parkplatz.

 

Die Tour ist nur 14,9 km lang, weist aber einige kräftigere Anstiege auf, und bei Schnee müssen natürlich noch ein paar Energien mehr aufgewendet werden. Aber man wird reichlich belohnt. Ein Höhepunkt ist sicherlich die Hohe Acht mit ihrem Traumpanorama, aber die einsamen Täler des Oden- und Schenkbachs, die Blicke auf die Landschaften um Kaltenborn und Jammelshofen und auch einige Waldpassagen an der Hohen Acht gehören zu den Schönheiten dieser Tour. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es nur gegen Ende der Wanderung: Nach dem Besuch der Hohen Acht könnte man mit einem Abstecher von insgesamt 800 m das Berghotel Hohe Acht erreichen.

 

Kartenmaterial: Hocheifel Nürburgring - Oberes Ahrtal (1:25000), Wanderkarte Nr. 11 des Eifelvereins

 

Einen ausführlichen Erlebnisbericht mit schönen Bildern zu dieser Tour finden Sie auf der ansprechenden und sehr informativen Webseite WandernBonn unserer Wanderfreundin Angelica Hocke.

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Befestigte und unbefestigte (vielfach Gras-) Wege dominieren. Hinzu kommen einige Pfade und - vor allem im Ortsbereich - asphaltierte Wirtschaftswege und kurze Passagen auf wenig befahrenen Autostraßen.

Ausrüstung

Wanderschuhe, Proviant für die gesamte Strecke, sofern man nicht den Abstecher zum Berghotel Hohe Acht einplant.

Anreise

Mit dem Auto über die B 412, dann L 10 oder von Adenau über die L 10 zum Wanderparkplatz. Man könnte die Tour auch von Hochacht, Kaltenborn oder Jammelshofen starten. Wer den Großteil der Anstiege eher zu Beginn absolvieren möchte, sollte in Kaltenborn oder Jammelshofen beginnen.

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.39172°

Längengrad (OST): 7.00618°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in der Webseite  GPS Geoplaner ein und lassen Sie das GPS-Format dort umrechnen.

Extreme Tiefster Punkt: 420 m , Höchster Punkt: 747 m
Maximale Steigung: 15 % , Maximales Gefälle: 16 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 30 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 8 %
Anteil unbefestigte Wege: 39 % , Anteil befestigte Wege: 36 %
Anteil asphaltierte Wege: 12 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 5 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 0 %
Gasthaus Strohe - Hauptstraße 10 in 53520 Dümpelfeld

Details anzeigen
Wegepate:
Uwe Durst
E-Mail:
magicfriends@unitybox.de
Motivation:
Eine "lockere" Wandergruppe erwandert die Eifel, das Siebengebirge, den Niederrhein, das Bergische Land und das Hohe Venn seit einigen Jahren. Es gibt viele Wege, eine Wandertour zu planen. Welchen nutze ich in erster Linie? Die GPS Qualitätstouren unter dem Lesezeichen www.naturaktiverleben.de :-) !! Die Vielfalt der Touren, die Auswahl der Wege, die verschiedenen Schwierigkeitsgrade sowie das sehr differenzierte und aufschlussreiche Darstellen der Touren auf der Webseite führen dazu, dass die Teilnehmer der Wanderungen regelmäßig das Urteil fällen: eine tolle Tour!! Ich möchte deshalb einen kleinen Beitrag leisten, um das Team von NATUR AKTIV ERLEBEN bei seiner großartigen Arbeit zu unterstützen und ... Danke sagen!!
27.06.2019: Zugewachsener Wegabschnitt beim Ferienhof Mallek (NATUR AKTIV ERLEBEN)

Wie der Wegepate meldet, droht ein kurzer Wegabschnitt beim Ferienhof Mallek zuzuwachsen. Wir werden in Kürze eine neue Wegführung angeben.

12.05.2018: Keine Beeinträchtigung (Wegepate Uwe Durst)

Ich bin die Tour am 12.5.2018 gewandert. Alle Streckenabschnitte sind sehr gut zu gehen! Kurz vor dem Ende der Tour beim Aufstieg zur Hohen Acht liegen auch weiterhin zwei umgestürzte Bäume auf dem Weg . Diese kann man aber ohne Probleme umgehen. Alle anderen Sturmschäden sind mittlerweile beseitigt. Der Aufstieg zum Kaiser-Wilhelm-Turm war auch ohne Probleme möglich. Die Tour ist auch im Frühjahr ein Erlebnis!

Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: