Zurück zur Startseite
Skip Navigation Links Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Skip Navigation Links
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 32: "Wanderung mit Schutzheiligen: Decke Tönnes - Michelsberg"
Skip Navigation Links
Wanderung mit Schutzheiligen: Decke Tönnes - Michelsberg
LandDeutschland
BundeslandNordrhein-Westfalen
KreisKreis Euskirchen
RegionNordeifel
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourHalbtagestour
Schwierigkeitsgradleicht
Frequentierungmittel
Länge der Strecke13 km
Zeitdauer ohne Pausen4 h
Höhendifferenz350 m
Tourenbeschreibung

Auf dieser Wanderung pilgern wir gleich zu zwei heiligen Stätten: zu dem „Decke Tönnes“, einer Waldkapelle, die dem heiligen Antonius von Ägypten geweiht ist, und auf den Michelsberg, dessen Kapelle unter dem Schutz des Erzengels Michael steht.

 

Mehrere Streckenwanderungen führen zu diesen Zielen, z.B. der Paul-Möhrer-Weg von Rheinbach, Hauptwanderwege des Eifelvereins von Bad Münstereifel oder – in reizvoller Streckenführung – von Kreuzberg über Krälingen, Kirchsahr und Wald.

 

Wir schlagen Ihnen hier als Alternative eine Rundwanderung vor, die im Bodenbachtal bei Eicherscheid beginnt. Neben den beiden genannten Höhepunkten bilden vor allem zwei Täler mit unterschiedlichen Reizen die Leckerbissen dieser Tour. Da die gesamte Strecke nur ca. 13 km lang ist und auch keine anstrengenden Steigungen aufweist (350 Höhenmeter), kann man ihre Schönheiten entspannt genießen. Der Dumont-Führer „Die Eifel“, der mit solchem Lob nicht verschwenderisch umgeht, zählt genau unser Wandergebiet, nämlich die Landschaft des Michelsberges und des Bodenbachtales, „zu den schönsten Ecken der Nordeifel“.

 

Die Strecke ist wenig begangen, um den „Decke Tönnes“ und vor allem am Michelsberg kann es allerdings sehr belebt werden: Pilger kommen einzeln oder in Gruppen, im Winter tummeln sich auf dem Michelsberg vergnügte Schlittenfahrer, und im Sommer treffen sich dort Liebhaber von Modellflugzeugen.

 

Wir wandern zunächst von den Fischteichen bei Eicherscheid das Bodenbachtal hoch bis zum „Decke Tönnes“. Anschließend geht es fast eben weiter bis zum Fuß des Michelsbergs; bei zunehmend herrlicher Weitsicht steigen wir zum höchsten Punkt, dem Kirchlein des Hl. Michael. Danach wandern wir durch offenes Gelände hinunter zum Schußbach (später Waldbach) und bleiben einige Zeit in diesem idyllischen Tal. Schließlich verlassen wir den Bach nach rechts, steigen noch ein letztes Mal etwas an und kommen über die Höhen des Schönauer Walds zurück ins Bodenbachtal.

 

Kartenmaterial: Bad Münstereifel (1:25.000), Wanderkarte Nr. 7 des Eifelvereins

 

Einen ausführlichen Erlebnisbericht mit schönen Bildern zu dieser Tour finden Sie auf der ansprechenden und sehr informativen Webseite WandernBonn unserer Wanderfreundin Angelica Hocke.

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Überwiegend befestigte und unbefestigte Wege. Als wir die Strecke gegangen sind, waren kurze Passagen (vor allem vor dem „Decke Tönnes“) durch Holzarbeiten etwas ramponiert.

 

Die Höhenmeter verteilen sich auf drei Steigungen, von denen keine sonderlich anstrengend ist; auch sonst bietet der gesamte Weg keine Schwierigkeiten, kann also auch als eine ideale Familienwanderung bezeichnet werden.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk. Es gibt keine Einkehrmöglichkeit unterwegs, denken Sie also an ausreichenden Proviant. Besonders der „Eifelblick“ auf dem Michelsberg drängt sich für eine Rast auf.

 

Und für eine Pilgerwanderung wichtig: Vergessen Sie nicht, eine Kerze mitzunehmen, wenn Sie dem Heiligen Antonius eine Bitte vortragen oder für seine Hilfe danken wollen.

Anreise

Mit dem Auto zum Wanderparkplatz bei den Fischteichen in Bad Münstereifel-Eicherscheid. Wir sind der Meinung, dass sich die Schönheiten dieses Weges von hier aus am besten erschließen. Man kann aber auch an anderen Punkten beginnen: Weitere Wanderparkplätze finden Sie am „Decke Tönnes“ und beim Michelsberg.

 

Eine Anreise mit dem Bus nach Mahlberg (am Michelsberg) oder zum „Decke Tönnes“ ist ebenfalls möglich. Allerdings sind die Verbindungen am Wochenende sehr schlecht: Samstags fahren die Busse nur bis Mittag und am Sonntag überhaupt nicht.

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.52915°

Längengrad (OST): 6.78487°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in der Webseite Koordinaten Umrechner ein und lassen Sie das GPS-Format dort umrechnen.

Extreme Tiefster Punkt: 344 m , Höchster Punkt: 568 m
Maximale Steigung: 28 % , Maximales Gefälle: 28 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 70 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 4 %
Anteil unbefestigte Wege: 29 % , Anteil befestigte Wege: 55 %
Anteil asphaltierte Wege: 11 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 1 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 0 %
Wegepate:
Katja & Michael Schröder
E-Mail:
km-eu@gmx.de
Motivation:
Durch die qualitativ sehr gut ausgearbeiteten Touren von NAE können wir unser Wanderhobby optimal genießen. Um das Team bei seiner Arbeit zu unterstützen und auch anderen Wanderern stets aktuelle Wandertouren anzubieten, engagieren wir uns gerne als Wegepaten für diese Tour. Fragen zur Tour beantworten wir gerne unter der angegebenen E-Mail Adresse.
16.06.2019: Keine nennenswerten Behinderungen (Wegepaten Katja und Michael Schröder)

Wir sind unsere Wegepatentour am 14.06.2019 gewandert. Derzeit gibt es zwischen der 1. Rasthütte und der Waldkapelle „Decke Tönnes“ entlang des Bodenbaches insgesamt 3 umgestürzte Bäume, die jedoch gut übergangen/-klettert werden können. Unterhalb des Aussichtspunktes „Eifel-Blick“ Michelsberg ist das Gras der beiden Wiesenwegpassagen relativ hoch gewachsen. Mit langer Wanderhose kein Problem, bei kurzen Hosen sollte man auf Zecken achten. Ansonsten sind die Wege problemlos zu gehen. Eine Alternativroute ist von NAE ebenfalls angegeben. Auf dem letzten Teilstück der Tour (ca. 2-3 km vor Ende) müssen nochmals 3 umgestürzte Bäume überstiegen werden, was jedoch ebenfalls problemlos ist. Sämtliche Rasthütten sowie Bänke sind in einem tadellosen Zustand und die Wege sind alle gut zu gehen. Die aufgezeigten Behinderungen (umgestürzte Bäume, hohes Gras) werden voraussichtlich nur vorübergehend sein und in den nächsten Wochen durch das Forstamt geräumt werden.

01.03.2020: Keine Beeinträchtigung (Wegepaten Katja und Michael Schröder)

Wir sind gestern (01.03.2020) unsere Wegepatentour gewandert. Von den Fischteichen bis zur Kapelle „Decke Tönnes“ ist es derzeit sehr matschig und der Weg ist aufgrund großer Forstfahrzeuge etwas in Mitleidenschaft gezogen worden. Dies liegt natürlich an den derzeit vermehrten Forstarbeiten - sowie der Jahreszeit entsprechend an den Niederschlägen/Stürmen der letzten Wochen. Eine ähnliche Situation findet man im Moment auf dem letzten Teilstück im Schönauer Wald vor. Teilweise wurde massiv Holz im Wald geschlagen oder Bäume sind durch die beiden letzten Stürme umgestürzt. Was für den Anblick nicht so schön ist, aber die Streckennutzung keinesfalls einschränkt. Es liegen nur 2 Bäume quer über den Wegen, die aber keine große Behinderung der Strecke darstellen und sicher schnell bei den aktuellen Forstarbeiten entfernt werden. Die vorhandenen Rasthütten sind in einem einwandfreien Zustand und auch die Bänke sind in Ordnung.

Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: