Zurück zur Startseite
Skip Navigation Links Aktuelle Touren-Infos
 
Volltextsuche / Tour Nr.:
Kategorienfilter:
Skip Navigation Links
 
Detailinformationen zur Tour Nr. 62: "Bad Bertrich II: Über Falkenley zu Üßbach, Hohley und Entersburg"
Skip Navigation Links
Bad Bertrich II: Über Falkenley zu Üßbach, Hohley und Entersburg
LandDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
KreisKreis Cochem-Zell
RegionMoseleifel
TourenartWanderung
Rund-/StreckentourRundtour
Halb-/EintagestourEintagestour
Schwierigkeitsgradschwer
Frequentierunggering
Länge der Strecke23 km
Zeitdauer ohne Pausen7 h
Höhendifferenz820 m
Tourenbeschreibung

Trotz der Schönheiten dieser Wanderung beginnen wir am besten mit einer Warnung: Diese bezieht sich nicht nur auf die Länge (23 km) und die recht beachtlichen 820 Höhenmeter, sondern auch auf die Streckenführung: Das Wegstück nach Überquerung des Üßbachs ist kaum begangen und kann daher stellenweise recht struppig sein. Den Turm der Entersburg sollten nur Schwindelfreie besteigen.

 

Wer sich von solchen Widrigkeiten (s. Fotos) nicht abschrecken lässt, wird sich aber reichlich belohnt fühlen. Die Route führt zunächst von Bad Bertrich steil nach oben, dann in leichtem Auf und Ab zur Falkenley. Bald dahinter verlassen wir die gepflegten Bertricher Wanderwege und durchqueren ein ausgedehntes Waldgebiet: zunächst den Winkelbach entlang aufwärts, dann ein Stück auf dem Jakobsweg und anschließend auf einem Geopfad hinunter zum Üßbach. Nach längerer Uferwanderung geht es noch einmal deutlich nach oben zur romantischen Hohley, dann zur herrlich einsam gelegenen Entersburg und zur Antoniusruh am Üßbach, ehe wir entspannt nach Bad Bertrich zurückwandern.

 

Von Anfang an wird man mit schönen Tiefblicken verwöhnt, und auf der Falkenley erhält man eine erste beeindruckende Aussicht. Nach langer Wanderung durch das urwüchsige Üßbachtal bieten im Schlussteil zunächst  die Hohley, bald darauf der Turm der Entersburg die nächsten Postkartenblicke. Im Ganzen wird man auf dieser Tour zwei verschiedene Szenerien erleben: Anfangs- und Schlussteil weisen gepflegte, gut beschilderte Wege mit hohem Pfadanteil auf. Die lange Passage dazwischen ist hingegen deutlich weniger begangen, und vor allem am Üßbach muss man einige Widrigkeiten überwinden.

 

Wie immer bemühen wir uns um eine möglichst exakte Wegbeschreibung für diejenigen, die ohne GPS-Gerät unterwegs sind. Bei dieser Tour dürfte allerdings die Orientierung im zweiten Streckenabschnitt (vor allem hinter der Falkenley und wo wir den Jakobsweg verlassen und ins Üßbachtal weiter wandern) einige Nüsse zu knacken geben.

 

Unter dem Titel „Felsenromantik um Bad Bertrich“ bieten wir bereits seit längerem eine Wanderung in dieser Region an. Die Falkenley ist auch dort eines der Ziele, im Übrigen überschneiden sich die beiden Wanderungen so gut wie gar nicht.

 

Kartenmaterial: Ferienland der Thermen und Maare (1:25.000), Wanderkarte Nr. 21 des Eifelvereins

 

Unser Wanderfreund Peter Zimmermann hat zu dieser Tour ein kleines Video erstellt, welches seine schönsten Impressionen in kurzer Abfolge vorstellt.

 

 

In der Beschreibung der Streckenabschnitte informieren wir Sie über die detaillierte Streckenführung.

 

Service: Unser Newsletter hält Sie alle zwei Monate mit einer neuen Qualitätstour auf dem Laufenden.

Wegcharakter

Sehr schöne Pfade, vor allem bis zur Falkenley, vor dem Üßbach und um die Entersburg; befestigte und unbefestigte (davon viele Gras-) Wege, kurze Asphaltstücke.

 

Einzelne Passagen, besonders am Beginn der Üßbach-Passage, sind sichtlich wenig begangen und recht verwachsen. Die Wiese vor der Üßbach-Überquerung könnte im Sommer wegen Weideviehs schwierig zu queren sein. 

 

Wegepate gesucht
 
Wegepate

Diese Tour hat noch keinen Wegepaten. Haben Sie Interesse, eine Patenschaft zu übernehmen? Dann schreiben Sie uns bitte.

 

Informationen zur Wegepatenschaft stehen Ihnen als PDF-Download bereit.

Ausrüstung

Wanderschuhe, Proviant für eine Tagestour (unterwegs keine Einkehrmöglichkeit!); für den steilen Abstieg zum Ueßbach können Stöcke hilfreich sein.

Anreise

Entweder von der A 48 oder von Alf/Mosel kommend auf der L 103, die obere Einfahrt (Bad Bertrich West)  ins Ortszentrum. Parkhaus gegenüber der Kurverwaltung.

 

Wer die Parkgebühren sparen möchte (eine Stunde: 50 Cent, ab der 5. Stunde: 1 Euro pro Stunde), fährt hinter dem Kurhaus die Clara-Viebig-Straße einige hundert Meter hoch und wird nach links auf einen gebührenfreien Parkplatz verwiesen.

 

Eine weitere Parkmöglichkeit findet sich am Ortseingang, wo man von der L 103 nach Bad Bertrich abbiegt (Kurfürstenstraße).

 

NAVI Parkplatz Koordinaten in Dezimalgrad:


Breitengrad (NORD): 50.07018°

Längengrad (OST): 7.03167°

 

Parkplatz auf Google-Maps-Karte anzeigen (siehe Marker auf der Karte)

 

Sie können unsere angegebenen NAVI Parkplatz Koordinaten – falls notwendig - auch in andere GEO-Formate umrechnen lassen. Geben Sie in diesem Fall unsere GEO-Koordinaten in der Webseite Koordinaten Umrechner ein und lassen Sie das GPS-Format dort umrechnen.

Extreme Tiefster Punkt: 167 m , Höchster Punkt: 409 m
Maximale Steigung: 28 % , Maximales Gefälle: 64 %
Wegbeschaffenheit Anteil Wald: 90 % , Anteil Steige: 0 % , Anteil Pfade: 21 %
Anteil unbefestigte Wege: 29 % , Anteil befestigte Wege: 46 %
Anteil asphaltierte Wege: 0 % , Anteil Autostraße (wenig befahren): 4 %
Anteil Autostraße (normal befahren): 0 %
Sie möchten diese Tour gerne erleben und suchen Gleichgesinnte für einen gemeinsamen Ausflug? Kein Problem! Nachdem Sie im Wander-Treff von NATUR AKTIV ERLEBEN einen Wunschtermin für diese Tour angegeben haben, können interessierte Naturfreunde schnell und einfach ihre Teilnahme dazu anmelden. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Sie können Ihre Angaben jederzeit wieder stornieren! Diese Tour im Wander-Treff als Termin anbieten
Gerne können Sie diese Tour per E-Mail auch an Ihre Freunde verschicken oder als "direkten Link" in Ihre eigene Internetseite einbauen. Kopieren Sie dafür einfach die folgende Internetadresse und fügen Sie diese in Ihre E-Mail oder eigene Internetseite ein: